Details

Leuchtende Chakren


Leuchtende Chakren

Farbmeditationen, Yogaübungen und Mudras
1. Auflage

von: Barbara Arzmüller

6,99 €

Verlag: Mankau
Format: EPUB
Veröffentl.: 25.04.2016
ISBN/EAN: 9783863742454
Sprache: deutsch
Anzahl Seiten: 223

Dieses eBook enthält ein Wasserzeichen.

Beschreibungen

Chakren sind die wesentlichen Energiezentren in unserer Aura. Ihnen sind die sieben Farben des Regenbogens und damit universale Qualitäten des Lebens zugeordnet. Die Chakren bündeln unser Potenzial und sind mitverantwortlich für unseren Erfolg, unsere Gesundheit und kreative Ausdruckskraft. Auch die Beziehungsfähigkeit, die Liebe und die Selbstliebe werden von ihnen beeinflusst. Ohne gesunde und leuchtende Chakren geht nichts im Leben!

Anschaulich beschreibt die Autorin, wie es sich anfühlt, wenn die Chakren verblasst und geschwächt sind, und wie wichtig es ist, sie wieder zu aktivieren. Mit Farbmeditationen, speziellen Yogaübungen und passenden Mudras (symbolischen Gesten) lässt sich der Blick abwenden von der täglichen Überforderung hin zu Glück, Kreativität und Schönheit. So können sich die positiven Werte tief im Bewusstsein verankern.

-Alle sieben Chakren leicht verständlich und übersichtlich erklärt
-Farbmeditationen zur Reinigung und Harmonisierung der Chakren
-Unterstützende Yoga- und Mudra-Übungen

Bringen Sie Ihre Chakren zum Leuchten - für mehr Gesundheit und Harmonie in Ihrem Leben!
INHALT

Vorwort
Einführung

DIE WELT DER FARBEN
Einführung in die Welt der Farben
Die Farben des Regenbogens
Wie oben, so unten - wie innen, so außen
Farben in unserem Leben
- Schwarz - die Farbe der Mystik
- Weiß - die Farbe der Vollkommenheit
- Grau - die Farbe des Übergangs

DIE WELT DER CHAKREN
Einführung in die Welt der Chakren
- Die sieben Hauptchakren
- Chakren reinigen und aufbauen, öffnen und schließen
Yoga, Mudra und die Chakren
Chakren und Farben können heilen

DAS WURZELCHAKRA
Das Wurzelchakra - die Verbindung zur Erde
- Ein blockiertes Wurzelchakra
- Das Wurzelchakra reinigen
- Rot - die Farbe der Kraft
- Die rote Meditation - für Energie und Mut
- Yoga für das Wurzelchakra
- Das Wurzelchakra gesund erhalten

DAS SAKRALCHAKRA
Das Sakralchakra - die Entfaltung kreativer Kräfte
- Ein blockiertes Sakralchakra
- Das Sakralchakra reinigen
- Orange - die Farbe der Sinnlichkeit
- Die orangefarbene Meditation - für Freude, Fülle und Sinnlichkeit
- Yoga für das Sakralchakra
- Das Sakralchakra gesund erhalten

DAS NABELCHAKRA
Das Nabelchakra - die Gabe, richtige Entscheidungen zu treffen
- Ein blockiertes Nabelchakra
- Das Nabelchakra reinigen
- Gelb - die Farbe der Klarheit
- Die gelbe Meditation - für Klarheit und Selbstbestimmung
- Yoga für das Nabelchakra
- Das Nabelchakra gesund erhalten

DAS HERZCHAKRA
Das Herzchakra - die Fähigkeit, zu heilen und zu lieben
- Ein blockiertes Herzchakra
- Das Herzchakra reinigen
- Grün - die Farbe des Friedens
- Die grüne Meditation - für Harmonie und Heilung
- Yoga für das Herzchakra
- Das Herzchakra gesund erhalten

DAS HALSCHAKRA
Das Halschakra - die Freude am Austausch
- Ein blockiertes Halschakra
- Das Halschakra reinigen
- Türkis - die Farbe des Selbstausdrucks
- Die türkise Meditation - für Schönheit und Inspiration
- Yoga für das Halschakra
- Das Halschakra gesund erhalten

DAS STIRNCHAKRA
Das Stirnchakra - das Wissen um die Zusammenhänge
- Ein blockiertes Stirnchakra
- Das Stirnchakra reinigen
- Blau - die Farbe der Freiheit
- Die blaue Meditation - für Vertrauen und Schutz
- Yoga für das Stirnchakra
- Das Stirnchakra gesund erhalten

DAS KRONENCHAKRA
Das Kronenchakra - die Verbindung zum Himmel
- Ein blockiertes Kronenchakra
- Das Kronenchakra reinigen
- Violett, Gold und Weiß - die Farben der Hingabe
- Die violette Meditation - für Licht und Spiritualität
- Yoga für das Kronenchakra
- Das Kronenchakra gesund erhalten

Ausblick
Danksagung
Über die Autorin
Stichwortregister
Barbara Arzmüller ist Innenarchitektin und erfolgreiche Autorin. Über Feng Shui und Astrologie fand sie einen Weg, auch ihre spirituellen Begabungen in ihren Beruf und ihr Leben einzubringen. Barbara Arzmüller schreibt Bücher und Artikel für Zeitschriften, gibt Beratungen und hält Seminare zu astrologischen Themen, Familienstellen sowie Meditationen für sensible Menschen. Ihr Ziel ist es, die wahre Schönheit der Welt und der Menschen sichtbar zu machen.
((Auszug aus dem Kapitel "Die Welt der Chakren"))

DIE SIEBEN HAUPTCHAKREN

'Mögen die sieben Farben des Regenbogens wie sieben Siegel der Treue Gottes zu dir sein.' (Irischer Segen)

Lernen Sie nun die Chakren kennen. Die sieben Hauptchakren befinden sich zwischen Beckenboden (erstes Chakra) und Scheitel (siebtes Chakra). Sie sind entlang der Wirbelsäule angeordnet. Es gibt darüber hinaus eine Reihe von Nebenchakren, die sich zum Beispiel an den Händen, den Schultern und den Füßen befinden. Unter den Füßen und über dem Kopf gibt es rein geistig wirkende Chakren.

Damit die Energie fließen kann, drehen sich die Chakren - und zwar abwechselnd nach rechts und nach links. Nach alten Überlieferungen ist bei Männern das erste Chakra rechtsdrehend, das zweite linksdrehend, das dritte wieder rechtsdrehend und so weiter. Bei Frauen dagegen soll das erste Chakra mit einer Linksdrehung beginnen, das zweite dreht sich nach rechts, das dritte wieder nach links und so weiter. "Rechts" ist hier immer gleichzusetzen mit aktiv gebend und "links" mit passiv empfangend. Allerdings kann sich die Richtung durchaus auch einmal verändern, je nachdem, was das Chakra gerade braucht - das eine Mal muss es Energie aufnehmen, dann dreht es linksherum, und das andere Mal gibt es Energie ab, dann dreht es rechtsherum. Die klassische abwechselnde Drehrichtung der Chakren zeigt lediglich, dass der Mensch in einem ausgeglichenen Zustand zwischen Nehmen und Geben ist.

Schauen Sie, um die Drehrichtungen festzustellen, mit Ihrem geistigen Auge die Chakren von innen an. Wie das genau funktioniert, lesen Sie bei der Beschreibung der einzelnen Chakren und zwar in den Übungen zur Chakrareinigung. Nur Sie können die Richtungen herausfinden, denn Sie selbst sind der Bezugspunkt und nicht jemand, der Sie von außen ansieht. Wenn sich alle Chakren in eine Richtung drehen und das über längere Zeit so ist, dann ist das ein Zeichen dafür, dass Ihr Organismus im Ungleichgewicht ist. Entweder Sie geben zu viel, das laugt die Energie aus und Sie fühlen sich müde und kraftlos, oder Sie nehmen zu viel, dann können Sie nicht alles verarbeiten und fühlen sich überlastet und überfordert. Finden Sie heraus, welche dieser beiden Möglichkeiten überwiegt, und trainieren Sie gezielt, um auch die andere Kraft zu spüren. Eine einfache Übung hierzu ist es, den Atemrhythmus zu beobachten. Atmen Sie langsam ein und wieder aus. Zählen Sie dabei mit. Welcher Vorgang dauert länger? Das Einatmen oder das Ausatmen? Dauert das Einatmen länger, nehmen Sie zu viel auf und geben zu wenig ab. Das kann Sie auf Dauer belasten. Dauert das Ausatmen länger, laugen Sie sich aus. Das erschöpft letztlich Ihre Kraft. Verändern Sie bewusst den Atemrhythmus so, dass das Ein- und Ausatmen jeweils gleich lange dauert. Dann sind Sie im Gleichgewicht. Durch ein ausgeglichenes Geben und Nehmen gelangen Sie zur Harmonie.
(.)
- Erfahrene Autorin
- Stärkung der wesentlichen Energiezentren
- Neuer Weg zu Glück und Kreativität
VORWORT

Liebe Leserin, lieber Leser,

es ist mir eine Freude und eine Ehre, dass dieses Buch den Weg zu Ihnen gefunden hat. Das Buch liegt mir am Herzen. Daher bin ich sehr glücklich, dass es nun im Mankau Verlag eine neue Heimat gefunden hat und zudem mit Yogaübungen erweitert werden konnte.

Das kam so: Gerne verwende ich bei meinen Meditationskursen und Seminaren die Chakra- und Farbmeditationen aus diesem Buch. Das macht auch meine Schwester Birgit Jansen bei ihren Kursen. Sie aber ist Yogalehrerin und verknüpft die Meditationen mit Yogaübungen. Das fand schon immer großen Anklang. Dasselbe habe ich auch von anderen Yogalehrern erfahren.

Nachdem die Lehren von Yoga und Chakren sowieso untrennbar miteinander verbunden sind, war sofort die Idee geboren, Yogaübungen mit ins Buch aufzunehmen. Ich selbst praktiziere ebenfalls seit vielen Jahren Yoga und komme daher auch immer wieder mit der großartigen Wirkung von Yogastellungen auf die Chakren in Berührung.

Dann gab es noch einen weiteren schönen "Zufall". Vor vielen Jahren war ich in China, um mein Feng-Shui-Wissen vor Ort zu erweitern. Dabei ist mir ein Tempel mit einer Reihe von Buddha-Statuen aufgefallen. Alle waren sie in derselben Meditationshaltung abgebildet, ihre Hände und Finger jedoch formten sie zu unterschiedlichen Gesten - den Mudras. Bei der Ergänzung der Chakratexte mit Yoga-Übungen kamen mir diese Statuen wieder in den Sinn. Die Übereinstimmung der Wirkung von Yogastellungen, von Mudras und den Chakren ist verblüffend. Für mich war klar: Mudras mussten auch mit ins Buch. Und selbstverständlich ist auch mein astrologisches Wissen mit eingeflossen. Mit Freude stelle ich immer wieder fest, wie wunderbar sich die alten Wissensgebiete ergänzen.

Auch wenn es sich bei den Yogastellungen und den Mudras nur um kleine Ausschnitte aus einem jeweils eigenen riesigen Wissensgebiet handelt, so reicht doch manchmal eine einzige Übung, von der man sich angesprochen fühlt, um einen wichtigen Anstoß für etwas Neues im Leben zu geben. Glück bringende Veränderungen und alles Gute wünsche ich Ihnen von Herzen.

Ihre Barbara Arzmüller
Siebengadern, März 2016

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:

Meine sanfte Medizin für Kinder
Meine sanfte Medizin für Kinder
von: Dr. med. Franziska Rubin
EPUB ebook
19,99 €
Entspannungsmusik: 11 traumhafte XXL-Klangwelten zur Entspannung von Körper, Geist und Seele
Entspannungsmusik: 11 traumhafte XXL-Klangwelten zur Entspannung von Körper, Geist und Seele
von: Lisa-Marie Fischer, Veit Brückner, Yasmin Teillet, Florian Herzner
ZIP ebook
14,95 €
Runter mit dem Bluthochdruck
Runter mit dem Bluthochdruck
von: Dr. med. Jörn Klasen
EPUB ebook
17,99 €